Mitteilungen bis 10.07.2017 - Projekt Mehrgenerationenpark Bückeburg vom Verein Mehrgenerationenhaus Bückeburg e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mitteilungen bis 10.07.2017

Aktuelles
10.07.2017
Wir freuen uns über die neue Kooperation!
Kooperation ist beschlossen!

Der Jugendtreff "freiRaum" und der Verein "Mehrgenerationenhaus Bückeburg e. V." haben die Zusammenarbeit beschlossen.

Gemeinsames Ziel ist die Förderung der Kinder und Jugendlichen. Geplant sind gemeinsame Veranstaltungen und ein größeres und vielfältiges Ferienangebot für die Kinder, da auch die Räumlichkeiten des neuen MGH genutzt werden können.

Wir haben viele gemeinsame Ziele und wenn man zusammenarbeitet und sich Kosten teilen kann, kann man auch mehr bewegen oder auch mal den ein oder anderen Künstler einladen, Angebote erweitern oder auch einen Ausflug planen.

Wir (Verein) freuen uns sehr über die Kooperation. Das ist ein tolles Team vor Ort! Wir geben alles, um schnell voran zu kommen, damit wir endlich unserer eigenen Räumlichkeiten haben. Die Nachfrage ist groß. Wir sind bereits gut ausgelastet.

Die Mitarbeiter vom Jugendcafé freuen sich sehr über die zukünftige Zusammenarbeit und über die großzügige Spende. Wir möchten unser Projekt " Kitchen Impossible" im Herbst starten. Bei dem Kinder und Jugendliche regelmäßig im freiRaum Mahlzeiten selbst zubereiten können. Hierzu möchten wir die Spende nutzen, um das Projekt für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei gestalten zu können. Wir bedanken uns herzlich im Namen der Samtgemeinde Nienstädt ein Kooperationspartner des MGH zu sein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Schirmherrn Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe für diese Aktion. Wir hatten einen super Standort und haben viele freundliche und lustige Menschen kennengelernt. Wir bedanken uns auch bei allen Besuchern, die uns unterstützt haben, uns Glück gewünscht haben und sich informiert haben. An dieser Stelle begrüßen wir auch nochmal unsere 2 neuen Mietinteressenten, die während der Landpartie zu uns gestoßen sind. Nicht zu vergessen unsere Freunde mit den antiken Fahrrädern "Rabenort" sowie "Dick und Doof", mit denen wir eine schöne Zeit verbracht haben. Ein großes "Danke" gilt auch den Mitarbeitern der Hofkammer (Alexander Perl, Bernd Tiede, Herbert Janecke und Bernd Brotmann - ich hoffe, ich habe alle richtig geschrieben :-)), die uns als "Neulinge" sehr freundlich aufgenommen haben und uns in jeder Hinsicht unterstützt haben. Jeden Tag haben sie mal vorbei gesehen. Wir hatten viel Spaß! Danke auch an alle anderen Beteiligten, deren Namen wir leider nicht wissen. Wir haben insgesamt 2.000,- € an Spenden erhalten.
20.06.2017
Vom 15.06.2017 bis 18.06.2017 sind wir für alle Interessierten auf der Landpartie auf Schloß Bückeburg zu erreichen. Sie finden uns unter dem Schloßbalkon am Haupteingang. Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich bei unserem Schirmherrn Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der dies möglich gemacht hat und bei allen Sponsoren und Kooperationspartnern für die Unterstützung im Vorfeld und wärend der Landpartie.

Gute Nachrichten! Das Gemeindebüro ist fertig renoviert. Wir treffen uns also morgen wieder um 18 Uhr in der Cronsbruchstr. 20 in Seggebruch.
Wir freuen uns, das geplante Projekt vom FreiRaum (Jugendtreff) in Helpsen unterstützen zu können. Hierfür spenden wir 250,- € von unserem Losverkauf vom 05.05.17. Wir wünschen dem Team vom FreiRaum gutes Gelingen und viel Spaß!
Wir bedanken uns bei unserem Schirmherrn Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, bei Hannover 96 und Martin Brandt für die Unterstützung und hoffen auf rege Beteiligung bei der Ebay-Charity-Auktion, die wir am Wochenende starten. Für unser Projekt können wir jede Unterstützung gebrauchen :-).  Auf dem Trikot befinden sich die Unterschriften der Spieler, es ist unbenutzt, mit Etikett und hat die Größe XL. Die Auktion läuft im normalen Ebay-bereich, da die Plattform Ebay für Charity immer noch gesperrt ist.
Angebots-Nr.: 222519531389, Link: http://www.ebay.de/itm/222519531389?_trksid=p2471758.m4703
10.06.2017
06.06.2017
30.05.2015
22.05.2017
Die Mitgliederversammlung, als oberstes beschlussfassendes Vereinsorgan, hat am 18.05.2017 die Zusammenarbeit mit der Volksbank Minden eG beschlossen. Ausschlaggebend waren nicht nur die günstigen Konditionen, sondern die allumfassende Unterstützung des Projekts und das Engagement der Bank.
20.05.2017
09.05.2017
Herzlichen Glückwunsch!
Frau Niedrighaus aus Helpsen hat das Wochenende mit dem E-Auto von Renault "Twizy" vom Autohaus Schöttelndreier gewonnen.
Fest zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
Ein großes "Danke" an alle Helfer, die dieses Fest möglich gemacht haben und an unsere Künstler, Absalom Grune und Vanessa Göke. Ihr habt unser Fest mit eurem Programm bereichert. Wir freuen uns auf euren nächsten Auftritt! Das war euer 1. Auftritt bei uns, aber sicherlich nicht der letzte Auftritt! Die Lesung von Frank Suchland hat alle zum Lachen gebracht. Die ausgesuchten Texte passten zum Thema, zum Alltag und man konnte die Kälte des Wetters für den Moment ausblenden. Die Zeit verging viel zu schnell. Wir haben uns auch sehr über die Auftritte der Kinder und Jugendlichen des TV Bergkrug gefreut. Man konnte sehen, dass alle mit Spaß dabei waren - trotz des schlechten Wetters. Ebenso die Tänzer und Tänzerinnen von Marks Tanzschule in Bückeburg. Ein tolles Programm. Ein großes "Danke" auch an Astrid Thiemann und ihr Team. Die Kinder hatten sehr viel Spaß mit den Hunden. Leider mussten wir unser geplantes Los- und Informationszelt auf Grund des Wetters räumen, damit das Outdoor-Kinderland ein Indoor-Kinderland werden konnte. Dies hat leider zu Wartezeiten am Kaffee- und Kuchenstand geführt, da wir uns dort dazwischen "quetschen" mussten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Wir möchten uns auf diesem Weg auch noch einmal bei allen Beteiligten für die Kuchenspenden und Geldspenden bedanken und für die großartige Unterstützung vom Siedlerbund.
08.05.2017
03.05.2017
Es hat geklappt! Die Kreativecke und der XXL Kicker sind bei unserem Fest auch dabei.
01.05.2017
27.04.2017
27.04.2017
26.04.2017
18.04.2017
14.04.2017
10.04.2017
07.04.2017
05.04.2017
Hinweis: Wegen der Vorbereitungen zum Fest am 05.05.2017, fällt das Vereinstreffen am 02.05.2017 aus.
Liebe Mietinteressenten, da wir es zur Zeit zeitlich nicht schaffen, ständig die Pläne mit dem jeweiligen Vermietungsstand zu aktualisieren, kann es sein, dass Sie sich für eine bereits vergebene Wohnung melden. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine Nachricht, dass wir Sie auf die entsprechende Warteliste gesetzt haben. Wir setzen uns aber auf jeden Fall mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich evtl. eine andere Wohnung auszusuchen. Danke für Ihr Verständnis!
Hinweis zur nicht öffentlichen Mitgliederversammlung am 18.05.17, zur Beschlussfassung der Kreditaufnahme. Wir bitten alle stimmberechtigten Mitglieder möglichst vollzählig zu erscheinen, oder sich per Vollmacht vertreten zu lassen. Vielen Dank!
Veranstaltungshinweis zum 05.05.2017
Fest des Mehrgenerationenhaus-Bückeburg e. V.

Anrufbus Nienstädt e.V.
Bahnhofstr. 7 - 31691 Helpsen
Telefon: 05724 399 5 955

Der Fahrdienst vom Fest nach Hause ist kostenlos!!!!!

Fahrdienst am europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 05. Mai 2017, 12.00 bis 22.00 Uhr in Helpsen, Grüne Mitte –
1. Fahrer und Fahrzeug
Wir stellen einen Fahrer und ein Fahrzeug. Das Fahrzeug ist eingerichtet für die Beförderung jeweils eines Rollstuhl Fahrgastes sowie bis zu fünf weitere Fahrgäste.
2. Fahrzeitraum
Freitag 05.05.2017, 13.00 h bis 22.00 Uhr.
3. Fahrbereich:
Wir fahren im Bereich der SG Nienstädt sowie in die Nachbargemeinden und -Städte Meerbeck, Stadthagen, Obernkirchen und Bückeburg.
4. Fahrrouten und –zeiten:
Wir fahren grundsätzlich jeweils alle 1 1/2 stunden - falls Bedarf besteht.
- 13.00 h - ggfls. nach Bedarf
- 14.00 h - Route 1: Meinefeld - Nienstädt - Stadthagen - Wendthagen - Liekwegen - Sülbeck
- 15.30 h - Route 2: Stemmen - Hespe - Meerbeck - Stadthagen - Enzen - Helpsen
- 17.00 h - Route 3: Seggebruch - Rusbend - Warber - Bückeburg - Ahnsen - Obernkirchen -Gelldorf - Südhorsten
- 18.30 h - Route 1 = Meinefeld - Nienstädt - Stadthagen - Wendthagen - Liekwegen - Sülbeck
- 20.00 h - Route 2 = Stemmen - Hespe - Meerbeck - Stadthagen - Enzen - Helpsen
- 21.30 h - Route 3= Seggebruch - Rusbend - Warber - Bückeburg - Ahnsen - Obernkirchen -Gelldorf - Südhorsten
Die Routen auf dem Plan zeigen die ungefähre Richtung.
Abweichungen sind individuell möglich.
Falls es zu einer vorgegebenen Abfahrtzeit und Route keinen Fahrgast gibt aber für eine andere Route, kann auch eine andere Fahrtroute gefahren werden.
5. Fahrten zum Veranstaltungsort:
Für den Fall, dass ein Fahrgast von uns zum Veranstaltungsort gefahren werden möchte, kann er diese Fahrt bei der Zentrale unter 05724/399 5 955 buchen. Die Hinfahrten kosten:

1. Aus den umliegenden Orten Meerbeck, Stadthagen, Obernkirchen, Bückeburg 5,00 Euro /Rollstuhl 13 Euro incl. einer Begleitperson
2. Aus der SG 4,00 Euro/Rollstuhl 10 Euro incl. einer Begleitperson Gruppenfahrpreise sind günstiger.
3. Die Rückfahrten vom Fest nach Hause sind kostenlos.
Die Kapazitäten sind begrenzt - wer zuerst kommt malt zuerst.
Dazu könnte aber auch unser zweites Fahrzeug mit einbezogen werden, wenn es zeitlich machbar ist.
Bei den Abfahrten bestünde natürlich auch die Möglichkeit des Zustiegs für die letztliche Rückfahrt in Richtung Veranstaltungsortort - wenn im Fahrzeug Platz vorhanden ist.
Die Fahrgäste müssten sich dann an den festgelegten Fahrtrouten einfinden und ihren genauen Abholstandort angeben.
Die Koordination läuft über unsere zentrale, Tel.: 05724/3995955
6. Fahrzeugstandort:
Auffahrt zur Grünen Mitte, hinter dem EDEKA-Markt, in Nähe des Brunnens
7. Garantien
Es gibt keine, wie auch immer gelagerte Garantie für eine Fahrt.


Wir freuen uns, dass auch Fabian Hahn unser Fest am 05.05.2017 mit Gutscheinen für die Tombola unterstützt. Danke!
Das Vereinstreffen am 03.05.2017 fällt wegen Aufbauarbeiten für das Fest am 05.05.2017 aus. Wir wünschen allen schöne und entspannte Osterfeiertage!
Termin: Am 23.April 2017 ist in der Zeit von 11 bis 17 Uhr Gesundheitstag im Schulzentrum in Helpsen! Wir sind auch da. Besuchen Sie uns an unserem Informationsstand.
Programm zum Fest am 05.05.17
Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung:
12 Uhr Eröffnung - Der Anrufbus Nienstädt wird den ganzen Tag als Shuttleservice mit einem behindertengerechten Fahrzeug kostenlos (für die Rückfahrt) zur Verfügung stehen.
Ab 12:15 Uhr Geselliges Beisammensein bei Bratwurst, Pommes und Getränken. Verschiedene Infostände werden geöffnet (Unser Verein, Der Ortsverband Hespe-Hiddensen im Sozialverband Deutschland, die Hundebegleittherapie Thiemann (Eindrücke u. Infos zur Therapie, Spiel un d Spaß mit den Hunden), Losstand für Tombola öffnet mit tollen Preisen, wie z.B. ein Werkstattgutschein vom Autohaus Rostek über 200,- €, ein Wochenende mit dem Elektroauto "Twizy" vom Autohaus Schöttelndreier, Sachpreise von Fossil, Hammer Markt in Porta Westfalica, Gutschein vom Minchen aus Bückeburg, Einkaufsgutscheine, Innenraumreinigung vom Autohaus Starnitzke, Preise von Fossil, Restaurantgutscheine u.v.m.
12:15 bis 13:15        - Axel Absalom Grune, Solosaxophonist - lassen Sie sich diesen Programmpunkt nicht entgehen. Ein Erlebnis, das Sie nicht vergessen werden. Lassen Sie sich von Absalom und seinem Saxophon mitreißen und tauchen Sie ein, in die Welt der Musik, die Sie Raum und Zeit vergessen lässt.
13:30 bis 14:00       - Vanessa Göke, Sängerin - wir freuen uns, sie an Bord zu haben. Eine tolle Sängerin mit einer kraftvollen Stimme, die ganz leise Töne genauso beherrscht, wie die lauten. Eine bunte Vielfalt an Musik - so bunt wie wir.
14:15 bis 15:00       - Frank Suchland, Lesung für Jung und Alt - über die Grenzen Schaumburgs hinaus bekannt für seine Lesungen, Vorträge, Musik und Bücher. Ein "MultiKünstler" Für unser Fest und den Gedanken des "inklusiven Mehrgenerationenwohnens" hat er sich 2 Stücke überlegt, die gut zu uns passen. Wenn Sie erst einmal sitzen und zuhören, wollen Sie gar nicht mehr weg. Genießen Sie diesen tollen Programmpunkt und "entschleunigen" Sie sich.
15:00 bis 16:30        - Klönschnack - Kaffee und Kuchen gegen Spende
Ein großes Dankeschön an den Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Baum, der uns mit Kuchenspenden unterstützt und an das Hotel Ambiente aus Bückeburg, welches uns Dessert spendet.
16:30 bis 17:00        - TV Bergkrug - Showeinlage  - weitere Programmpunkte folgen
17:00 bis 18:00        - Tanzschule Marks - Showeinlagen (Breakdance und Videoclipdance), dann Partytanz mit Mark in der "grünen Mitte"
ab 18 bis 22:00        - DJ Jan Schmöe "Partytime" - Wir feieren bis zum Schluss!
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei:
Gemeinde Helpsen und allen Helfern, Erntekreis Schierneichen-Deinsen-Baum, Hotel Ambiente, Autohaus Rostek, Autohaus Starnitzke, Fossil, Autohaus Schöttelndreier, VGH-Vertretung Kraus, DOC-Tankstelle Helpsen, EDEKA Köpper, Minchen Bückeburg, Hammer Markt Porta, Bauerngut, WEZ Bückeburg, Astrid Thiemann - Hundebegleittherapie, Stefanie Kewitz - Kosmetik, Gaby´s Näh-Atelier, Kruse-Metall-Verarbeitung, Pizzeria Milano, Anrufbus Nienstädt, Karlchens Backstube, Sparkasse, Hansi´s Party Service, Lehnert Blumen, Hühner Böse

Heute von 18 bis 19 Uhr ist Vereinstreffen, bei Bedarf auch länger. Cronsbruchstr. 20 in Seggebruch
Vorankündigung: Am 05. Mai 2017 ist der europäische Protest-Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.
Wir feiern zu diesem Anlass ein Fest in der "Grünen Mitte" in Helpsen und würden uns freuen, wenn ganz viele Menschen mit uns feiern würden. An dieser Stelle nochmal ein großes "Danke" an alle Helfer, Unterstützer und vor allem an die Gemeinde Helpsen, die uns nicht nur mit dem Bauhof/Transport u.a. unterstützt, sondern auch bei der Logistik :-) geholfen hat. Wir starten um 12 Uhr und feiern bis um 22 Uhr. Programm folgt - für Musik, Essen, Trinken und Spaß ist bereits gesorgt.
Termine:
Heute 18 bis 20 Uhr, Vereinstreffen, Gemeindebüro, Cronsbruchstr. 20 in Seggebruch.
Am 04.03.2017 sind wir zu einem Kongress in Kassel eingeladen um unser Projekt vorzustellen und um über alternative und innovative Wohnformen zu informieren.
Am 23.04.2017 nehmen wir am Gesundheitstag im Schulzentrum in Helpsen teil. Öffnungszeiten sind von 11 bis 17 Uhr.
Am 05.05.2017 ist der Tag der Menschen mit Behinderung. Planungen laufen. Genaueres wird noch bekannt gegeben.
Leider können wir die geplante Auktion wegen Wartungsarbeiten bei eBay für Charity noch nicht starten:
"Liebe eBay-Mitglieder,
derzeit werden auf unserer Plattform „eBay für Charity“ Wartungsarbeiten durchgeführt. Während dieser Zeit können leider keine Neuanmeldungen zu unserem Programm vorgenommen werden."
Wir melden uns, wenn es los geht.
Wir bedanken uns bei unserem Schirmherrn Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, bei Hannover 96 und Martin Brandt für die Unterstützung und hoffen auf rege Beteiligung bei der Ebay-Charity-Auktion, die wir am Wochenende starten. Für unser Projekt können wir jede Unterstützung gebrauchen :-).  Auf dem Trikot befinden sich die Unterschriften der Spieler, es ist unbenutzt, mit Etikett und hat die Größe XL.
27.03.2017
12.03.2017
01.03.2017
04.02.2017
30.01.2017
30.01.2017
04.01.2017
01.01.2017
30.12.2016
24.12.2016
11.12.2016
10.12.2016
04.12.2016
10.11.16
09.11.2016
02.11.2016
02.11.2016
01.11.2016
31.10.2016
21.10.2016
14.10.2016
Der Verein trifft sich jeden 1. Mittwoch im Monat im Gemeindebüro in Seggebruch, Cronsbruchstr. 20. Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren.
Heute trifft sich unser Verein mit allen Interessierten, Mietinteressenten und Vereinsmitgliedern im Gemeindebüro, Cronsbruchstr. 20 in Seggebruch.
Die Themen finden Sie weiter unten beim Eintrag vom 11.12.2016. Wir freuen uns auf Sie!
Liebe Besucher unserer Homepage, wie Sie vielleicht bemerkt haben, fehlen einige Zeitungsartikel in der Rubrik "Presse". Die Schaumburger Nachrichten haben uns mitgeteit, dass ihre Artikel kostenpflichtig auf deren Seite zu lesen sind und es somit nicht in Ordnung ist, wenn wir die Artikel veröffentlichen. Außerdem verletzen wir die Urheberrechte. Aus diesem Grund haben wir alle Artikel von den Schaumburger Nachrichten von unserer Seite löschen müssen. Wir hoffen, dass wir die anderen Artikel (von anderen Zeitungen) nicht löschen müssen, da wir wissen, dass sich Interessenten, die nicht aus der Region Schaumburg kommen, hier immer gerne informiert haben.
Der Gemeinderat hat am 20.12.2016 die Beschlussvorlage für die Änderung des Flächennutzungsplans einstimmig angenommen.
Der Verein wünscht allen eine frohe, besinnliche und erholsame Weihnachtszeit und ein gesundes Neues Jahr!
Wir haben uns sehr über das große Interesse an der Informationsveranstaltung am 09.12.2016 gefreut. Wir hoffen, dass wir einige Bedenken aus dem Weg räumen konnten und würden uns freuen, wenn wir noch Vorschläge bekommen würden, was für Angebote wir vielleicht noch mit aufnehmen könnten. Danke, bei allen Beteiligten für Ihre Unterstützung und Hilfe bei der Organisation der Veranstaltung. Leider war die Zeit nicht ausreichend, um die Mietinteressenten genügend über das "Leben" im Generationenpark zu informieren. Wir bitten daher alle Mietinteressenten und mögliche neue Vereinsmitglieder, zu unserem Vereinstreffen (jeden 1. Mittwoch im Monat) am 04.01.2017 von 18 bis 20 Uhr, im Gemeindebüro, Cronsbruchstr. 20 in Seggebruch zu kommen. Es wäre schön, wenn die neuen Mietinteressenten uns vorab, das Kontaktformular mit ihren Wünschen zu Ihrer möglichen Wohnung (oder eine E-Mail) zuschicken könnten. An diesem Termin geht es um folgende Themen:
1. Wie werden die Wohnungen verteilt?
2. Wie funktioniert Wohnen und ambulante Pflege?
3. Jugend-WG und Senioren-WG
4. Was, wenn jemand betreutes Wohnen benötigt?
5. Wie funktioniert die Tauschbörse und das Car-Sharing?
6. Welche Aufgaben hat der "Kümmerer"?
7. Wie kann ich meine Wohnung noch gestalten?
8. Wie funktioniert das Kinderhotel?
9. Wer kann das Besucherapartement nutzen? Welchem Zweck dient es?
10. Integrationsbetrieb / Arbeitsplätze
11. Bandraum: Nutzung / Unterricht / mögl. Gründung einer "Gemeindeband"

An dieser Stelle begrüßen wir eine weitere Schirrmherrin, die Schauspielerin, Drehbuchautorin und Regisseurin, Frau Anja Franke!
Alle Vereinsmitglieder haben sich riesig über diese Nachricht gefreut und auch über die aufbauenden Worte und die Zuversicht, die Sie uns für unser Projekt gegeben haben.
DANKE!
Kleine Korrektur zum Zeitungsartikel vom 02.12.2016.
Es ist richtig, dass es einige wenige Bürger gibt, die Ängste haben, dass das Gebäude einer Nachnutzung zugeführt wird und hier dann ein Flüchtlingswohnheim entsteht,
oder evtl. ein 2. Altenheim entstehen könnte. Allerdings entzieht es sich meiner Kenntnis, ob diese Bürger auch Mitglieder der BI sind.

Leider muss ich auch den Artikel von heute korrigieren. Ich habe nicht gesagt, dass ich die Kritik der BI nicht nachvollziehen kann! Das ist aus dem Zusammenhang gerissen. Ich habe gesagt, dass man aus Sicht der Bürger, sich vielleicht nicht ausreichend informiert fühlt, es aber auf Grund der Organisation, Klärung von Projektbestandteilen, Terminsuche bei allen Beteiligten, Raumsuche u.a. Dingen nicht eher möglich war. Dann habe ich auf unsere Hompage (bezüglich der Planung der Infoveranstaltung) verwiesen - wie gestern schon erläutert. An dieser Stelle ein großes "Danke" an das Schaumburger Wochenblatt, das bisher immer neutral berichtet hat und den Wortlaut auch so widergegeben hat, wie er war. Kommen Sie zur Informationsveranstaltung am 09.12.2016.
Zum Zeitungsartikel vom 09.11.2016 in den Schaumburger Nachrichten
Mit Bedauern haben wir den Zeitungsartikel zur Kenntnis genommen und festgestellt, dass wieder falsche Informationen verbreitet und/oder falsch wahrgenommen werden. Wir haben bereits unter „Aktuelles“ einiges richtig gestellt und weisen erneut darauf hin, dass
1. das Grundstück nicht an uns weitergegeben wird! Es wird durch die Gemeinde erworben und bleibt auch im Eigentum der Gemeinde.
2. wir von vorn herein eine Informationsveranstaltung mit der Gemeinde geplant haben um die Bürger über das Projekt zu informieren. Dies haben wir bereits am 21.10.16 auf unserer Homepage unter „Aktuelles“ angekündigt. Wir mussten aber noch Details zum Projekt klären, damit wir das Projekt auch in der aktuellen Planungsvariante vorstellen können. Weiter mussten hier auch einige Leute zusammen einen Termin finden und dann einen geeigneten Raum. Die Informationsveranstaltung wird – wie uns heute mitgeteilt wurde – am 09.12.2016 um 18 Uhr im Gemeindesaal der Kirchengemeinde, Schachtstr. 1 in Seggebruch stattfinden. Der Termin zum Vereinstreffen für alle Interessierten entfällt daher. Das erste Vereinstreffen findet also am 04.01.2017 im Gemeindebüro in Seggebruch, Cronsbruchstr. 20, statt.
3. Das Projekt ist in Bückeburg nicht zustande gekommen, da die angebotenen Flächen, keine „echten“ Alternativen waren. Es waren zu meist zu kleine oder bebaute Grundstücke mit hohen Abrisskosten, ein Grundstück unter dem sich eine Mülldeponie befindet, ein Kasernengelände, von dem niemand weiß, wann es tatsächlich geräumt wird und auch niemand vorher eine Zusage bekommt, also keine Planungssicherheit besteht. Einige private Grundstücke, die gar nicht zum Verkauf standen, ein Grundstück vom ev. Altenheim, welches auch nicht zum Verkauf stand. Es gibt ein Grundstück im Randbereich, da aber die Bückeburger eine belebte Innenstadt haben und sich dort auch gerne aufhalten, würde kaum jemand in den Randbereich kommen. In Seggebruch werden wir Teil der Infrastruktur und können das Angebot der Gemeinde und der umliegenden Gemeinden ergänzen und bereichern. Die Lage ist wichtig, da es in Kirchhorsten einen Bahnanschluss gibt.
4. Zu den uns weitergeleiteten Gerüchten: Wir sind keine Einrichtung! Wir sind weder ein Altenheim noch ein Behindertenwohnheim. Jeder, der auf unsere Homepage geht, kann sehen, dass es ca. 30 Mietwohnungen geben wird. Diese werden im gleichen Verhältnis (also ca. 6 pro Gruppe) aufgeteilt an: Familien, Alleinerziehende, Rentner, Menschen mit Handicap, junge Leute/Singles. Zusätzlich gibt es zwei WG`s. Die Bewohnerstruktur wird also ein Querschnitt der Gesellschaft abbilden.
5. Wir haben bereits Mietinteressenten um 2 Häuser vermieten zu können, sowie örtliche Kooperationspartner. Die Mieterauswahl treffen wir mit den ersten Mietern und dann mit den weiteren Mietern zusammen, da diese sich verstehen müssen und den sozialen Gedanken tragen müssen.
6. Unser Anliegen ist es, die Gemeinschaftsflächen sowie einige Wohnungen selbst zu finanzieren. Erst nach der finalen Planung und Festlegung der Flächen, können hier weitere Verhandlungen über die Aufteilung geführt werden.


Unsere Vereinstreffen finden jeden 1. Mittwoch im Monat im Gemeindebüro in Seggebruch, Cronsbruchstr. 20, von 18 bis 20 Uhr statt. In dieser Zeit wird immer jemand vom Verein vor Ort sein. Eingeladen sind alle Interessierten, die sich über das Projekt "Mehrgenerationenpark" oder über den Verein informieren möchten. Wenn´s länger dauert, dauert´s länger. Die genannte Zeit ist die verbindliche Zeit. Wir starten also am 07.12.2016. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Danke für die vielen Glückwünsche!!!!!
Noch eine Info für Mietinteressenten, die sich auf Grund der Zeitungsartikel gemeldet haben. Bitte geben Sie nach Möglichkeit eine E-Mail-Adresse an. Sobald wir einen festen Tag im Gemeindebüro für unsere Treffen haben, informieren wir Sie und geben den Termin hier bekannt. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

Gewerbliche Mietinteressenten (Praxen, Physiotherapie, Ergo, Sprachtherapie o. ä.) können sich ebenfalls über das Kontaktformular/Formular Mietinteressent melden. Es gibt kein Formular speziell für "Gewerbe". Schreiben Sie einfach z.B. "Interessent Physio" in das Textfeld. Danke!
Richtigstellung zum heutigen Artikel der Landeszeitung:
Zum Standort Seggebruch: In dem Artikel wurde geschrieben, dass die Gemeinde Seggebruch das Grundstück erwirbt und an uns weiterleitet. Hier entsteht der Eindruck, dass wir das Grundstück "geschenkt" bekommen. Das ist nicht so. Die Gemeinde stellt uns das Grundstück unentgeltlich zur Verfügung, es bleibt aber in den Büchern der Gemeinde!
Zum Standort Bückeburg: Hier hatte ich allgemein gesagt (gilt für alle Standorte), dass wir nur mit Investoren zusammen arbeiten werden, die auch Ihren Beitrag zum Projekt leisten, d. h. es muss auch sozialverträgliche Mieten, neben der "Neubaumieten" geben. Im Artikel hört es sich so an, als ob der Eigentümer aus Bückeburg  eine hohe Rendite haben möchte. So weit waren wir noch gar nicht mit unserern Gesprächen. Es war also eine generelle und keine personenbezogene Aussage. Zu den Voraussetzungen in Bückeburg: Die Stadt weiß, um welches Grundstück es geht. Hier müsste aber der B-Plan geändert werden. Was ich gesagt habe war, dass wir als Verein hier nicht mehr tätig werden, bis für dieses Grundstück nicht 3 Dinge seitens der Stadt/Rat geklärt sind.
1. Möchte die Stadt einen Mehrgenerationenpark an dieser Stelle?
2. Würde Eingkeit über die Änderung des B-Plans bestehen? Die Eckdaten sind bekannt. Das kann im Vorfed besprochen und geklärt werden.
3. Wie kann die Stadt das Projekt unterstützen?
Erst, wenn diese grundsätzlichen Fragen geklärt sind, würde wir das Gespräch mit dem Eigentümer suchen. Wir werden keine Zeit und Energie mehr für Standorte aufbringen, an denen nicht alle an einem Strang ziehen und engagiert mitarbeiten.
Allgemeines: Wir prüfen derzeit Fördermöglichkeiten. Während dieser Zeit wird das Projekt noch einmal umgeplant, da vor Ort auch Bedarf an gewerblichen Flächen besteht. D. h., die Zahlen ändern sich erneut. Erst wenn die Zahlen feststehen und wir entschieden haben, was wir selbst finanzieren können, werden die Gespräche mit den möglichen Investoren fortgesetzt.
Zum Standort: Wir gehen nach Seggebruch!
Danke an alle Menschen, die uns schon jetzt unterstützen. Danke an die Gemeinde und die Unterstützer aus den umliegenden Gemeinden.
Wir freuen uns, bereits Mietinteressenten zu haben und auch gewerbliche Mieter in unserem zukünftigen MGH begrüßen zu dürfen.
Wir bemühen uns nun um einen festen Termin im Gemeindebüro, um monatliche Treffen einzuführen.
Danke auch an unseren Schirmherrn, der uns auch in Seggebruch weiter zur Seite steht.
Wir haben eine Entscheidung getroffen und werden diese bei einem Pressetermin am 31.10.16 bekannt geben.
Danach werden wir vor Ort nach einem Raum suchen, in dem unsere monatlichen Treffen stattfinden können.
Weiter planen wir jetzt die Infoveranstaltung für alle Interessierten. Da es aber schon spät im Jahr ist und viele Räume schon verplant sind, bitten wir alle Interessierten vorab zu unseren monatlichen Treffen zu kommen. Hier können wir vielleicht in kleiner Runde schon mal einzelne Fragen klären. Ort und Termine der Treffen werden in den Tageszeitungen und auf unserer Homepage bekannt gegeben.
Wir suchen z. Zt. nach einem gemeinsamen Termin zur Bekanntgabe des neuen Standortes. Bedingt durch die Ferien und da noch einige Gespräche mit den ersten Kooperationspartnern geführt werden müssen, planen wir den Termin für Anfang November. An dem 2. Standort halten wir weiter fest und hoffen, diesen ebenfalls realisieren zu können. Der Standort Bückeburg ist aus den unterschiedlichsten Gründen zurück gestellt. Der Grundstückseigentümer ist aber weiter gesprächsbereit. Vielleicht wird es ja irgendwann doch noch etwas.
Leider mussten wir einen Standort aus Kostengründen aufgeben.
Wir haben jetzt noch drei Standorte:
1. Einer ist immer noch zurück gestellt und wird erstmal nicht überplant.
2. An diesem Standort arbeiten wir weiter an dem Standortkonzept und den Kooperationsbedingungen mit    dem Eigentümer. Ein erster Planungsentwurf ist erstellt. Hier werden jetzt offene Fragen geklärt.
3. Hier sind wir schon weiter und lassen fertige Planungsunterlagen inkl. genauer Kostenermittlung,    Grundrisse usw. erstellen, die wir für Förderanträge u. a. benötigen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir erst den/die Standort/e bekannt geben, wenn wirklich auch die letzte Frage geklärt ist. Wir möchten nicht, dass es weiteren Menschen so geht, wie den Mietinteressenten aus Bückeburg, die "geistig" schon ihre Koffer gepackt haben und dann enttäuscht wurden.  Sie können sich sicher sein, dass wir mit Hochdruck an der Klärung aller Fragen arbeiten, um das Projekt so schnell wie möglich zu realisieren.
   
Kurze Zwischenmeldung: Es sind immer noch 4 Standorte aktuell. Wir lassen davon 3 Standorte derzeit überplanen.
Das Architekturbüro war während unserer Ferien hier vor Ort und hat sich alle Standorte angesehen. Einen haben wir zurück gestellt, da die Lage nicht wirklich gut ist.
Wir hoffen, dass wir möglichst noch im September einen, vielleicht auch zwei Standorte benennen können. Es könnte vielleicht eine kleine und eine große Variante geben.
Sobald der/die Standorte feststehen, werden wir auch monatliche Treffen einführen.
Interessierte können sich weiter per Mail bei uns melden.
Wir machen Vereinsferien und sind ab dem 25.07.2016 wieder zu erreichen. Bis dahin werden Ihre Mails nicht beantwortet.
Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Ferienzeit!

Erinnerung an die außerordendliche Mitgliederversammlung am 19.05.2016 um 18 Uhr.
Thema: Satzungsänderung

Eine Entscheidung ist noch offen.
Wir möchten uns bei allen Menschen bedanken (private Grundstückseigentümer, Städte und Gemeinden), die uns Grundstücke und Ihre Hilfe angeboten haben. Wir haben viele engagierte, motivierte und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Die letzten Wochen haben wir damit verbracht, alle Grundstücke anzusehen. Wir waren an kleinen und größeren Orten. Unter dem Blickwinkel von Abbruchkosten, Grundstückskosten, Umbauten, Grundstücksgrößen und Infrastruktur, haben wir die Grundstücke schon eingrenzen können. Auch ein Grundstück in Bückeburg ist noch dabei. Da uns hier aber immer wieder vorgeworfen wurde, dass wir nur vorgeschickt werden, bzw. "Erfüllungsgehilfen" wären und nur wirtschaftliche Interessen in Vordergrund stehen würden, werden wir vermutlich an einem anderen Standort beginnen. Eigentlich sollte jeder wissen, was ein "gemeinnütziger Verein" ist und dass ein solches Projekt für den Verein eher ein wirtschaftliches Risiko ist, statt einer Geldgrube. Wir investieren hier eine Menge Arbeit, Zeit, Energie und Herzblut und benötigen Unterstützung von allen Seiten. An dieser Stelle möchten wir uns bei der CDU bedanken. Sie haben uns immer fair und respektvoll behandelt, konstruktiv und sachlich diskutiert, mehrfach ihre Hilfe bei der Suche nach Alternativen angeboten, diese mit uns besprochen und sich nach dem Stand der Dinge erkundigt. Ein solches Projekt bedarf der Unterstützung der breiten Masse und der Stadt. Es tut uns besonders für die neuen Mitglieder aus Bückeburg sehr leid, dass sie jetzt länger warten müssen. Wir wissen, einige haben gedanklich bereits Ihre Koffer gepackt. Wir bleiben mit dem Eigentümer in Kontakt, der sich nun auch tiefer mit dem Projekt und den Zahlen beschäftigen wird.
Eine Entscheidung werden wir vermutlich Ende Juni Treffen.
19.09.2016
08.08.2016
07.07.2016
10.05.2016
04.05.2016
Zum Leserbrief in den Schaumburger Nachrichten vom 16. April 2016:
Selbstverständlich hätten wir auch an dem ursprünglich angedachten Standort für dieses Inklusions- und Integrationsprojekt weiter gekämpft, weil wir selbst betroffen sind und uns dieses Thema sehr wichtig ist. Wir sind uns sicher, dass das die Bürgerinitiative auch getan hätte, um ihr Ziel zu erreichen. Das ist doch ganz normal und legitim. Am Ende gewinnt einer, der andere macht an anderer Stelle weiter. Wir haben uns immer fair verhalten und niemanden persönlich für seine Ansichten angegriffen, da wir wissen, dass viele Menschen auch viele verschiedene Interessen haben. Leider gelingt das anderen anscheinend nicht.
Wer uns kennt, oder unsere Homepage gelesen hat weiß, dass wir weder Erfüllungsgehilfen sind noch irgendwelche Profitinteressen haben. Die Bedeutung von "gemeinnütziger Verein" kann man sich vom Finanzamt erklären lassen, falls unsere Erklärungen nicht ausreichend waren. Die Behauptungen, wir würden aus Profitinteresse handeln sind unwahr und grenzen an den Tatbestand der Verleumdung. Dass auch immer wieder die Hofwiesen ins Spiel gebracht werden, können wir nicht verstehen. Wir haben uns dazu bereits abschließend geäußert.
Wie wir es unseren neuen Vereinsmitgliedern aus Bückeburg versprochen haben, werden wir auch das letzte (für uns in Frage kommende) Grundstück in Bückeburg prüfen, auch wenn es von der Lage nicht ganz so optimal ist. Es folgen auch noch Gespräche mit anderen Städten und Gemeinden.
Uns wurde bereits ein Alternativgrundstück außerhalb von Bückeburg angeboten, welches für unsere Zwecke gut geeignet wäre.
Sobald wir uns für einen Standort entschieden haben, werden wir uns dazu äußern.

17.04.2016
09.04.2016
Wir sind weiter auf der Suche nach einem Alternativgrundstück.

Uns wurde von der Stadt eine Liste mit 20 alternativen Grundstücken übergeben. Aus unserer Sicht gibt es 3 Grundstücke, die für unser Projekt geeignet wären.
Die anderen sind entweder zu weit weg vom Stadtkern, zu klein, oder verursachen durch notwendige Abriss- und/oder Altlastenentsorgung zu hohe Kosten.

Von den 3 Alternativgrundstücken scheidet dass von uns favorisierte Grundstück an der Petzer Str. bereits aus, da der Eigentümer das Grundstück für eine mögliche Erweiterung seiner Einrichtung benötigt. Wir nehmen jetzt bzgl. der zwei verbleibenden Grundstücke Kontakt zur Stadt Bückeburg auf.

Sollten auch diese Grundstücke nicht zum Verkauf o. ä. stehen, werden wir uns mit den Nachbarstädten oder Gemeinde in Verbindung setzen, um dort eine Realisierung zu prüfen. Unser Radius liegt zwischen Minden, Rinteln und Stadthagen.
Über Hinweise auf mögliche Flächen, würden wir uns sehr freuen (Größe ca. 6.000 qm).
Information zum angekündigtem Termin am 03.05.16 mit der CDU Seniorenunion

Wir haben bereits gestern eine Pressemitteilung herausgegeben, dass der Verein nicht an diesem Termin teilnimmt.
Der Grund ist einfach zu erklären. Wir wurden eingladen um das Projekt der Öffentlichkeit vorzustellen und über Alternativgrundstücke zu sprechen.
In der Zeitung stand dann, dass es um das Für und Wider einer Bebauung in den Hofwiesen geht. Dieses Thema ist ja bekanntlich bereits seit längerem
erledigt, da sich die Mehrheitsfraktion gegen den Standort entschieden hat. Es gibt also keine Diskusionsgrundlage mehr. Wir beschäftigen uns bereits mit Alternativgrundstücken. Da sich alle Fraktionen einen anderen Standort wünschen, machte es aus unserer Sicht keinen Sinn, eine Diskussion über das
Grundstück an den Hofwiesen zu führen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü